Imbißbudenträume

Er stand pünktlich gestern abend um 18 Uhr auf der Matte: Mein Ex-Mitbewohner David, den ich zur Currywurst-Speisung eingeladen hatte. Der besten der Welt.

Der übliche Rundumschlag: Die Bands, mit denen wir gerade neues Zeugs verbrechen, unsere Kinder, Politik, Putin und überhaupt die bedenkliche Weltlage. Wie wir Gestörten mit Leuten umgehen, die uns für gestört halten - und selbst noch viel gestörter sind!

Dann zum eigentlichen Anlaß des Abends, der Currywurst.

»Großartig! Grandios!«, kommentierte David die aufgetischte Curry-Pommes-Kombi und schob sich Stück für Stück in den Schlund. »Wie machst du die bloß?«

»Geheimrezept«, antwortete ich und grinste.

»Komm, Alter, rück raus, wie geht das?«

»Na ist ein Mix aus Familienrezept, Hähnchen Helmig, Curry 36 und Kaufland!«

»Was immer das heißen mag - aber damit könntest Du reich werden!«

»Stimmt. Manchmal überlege ich, ‘ne Wurstbude aufzumachen. Mit genau dieser Currywurst.«

»Mach das! Die Leute würden Schlange stehen. Und jeden Preis bezahlen, verlaß Dich drauf!«

»Schöne Vorstellung. Aber die ganze Arbeit, die damit verbunden ist, die ist häßlich.«

»Jo.«

Wir schwiegen eine Weile und ließen es uns schmecken.

 

Ein- bis zweimal im Monat serviere ich Freunden, Bekannten und Gästen meine Currywurst. Sie ist was Besonderes, ein Highlight, auch für mich. Hätte ich ne ‘Bude, würde ich sicher vier Würste täglich in mich reinstopfen, oder auch mehr. Dabei 30 Kilo zunehmen und dann … vielleicht … die Finger von den Dingern lassen, für den Rest meines Lebens. Schlimm!

Kommt also gar nicht in die Tüte. Mit Highlights muß man sparsam umgehen. Sonst ist irgendwann nichts mehr großartig, wunderbar, geheimnisvoll oder begeisternd. Ich spreche da aus Erfahrung.

Diesen Beitrag kommentieren
SPAMSCHUTZ-FRAGE: Zerbrich von 10 LPs eine. Wieviele bleiben? (Ergebnis: Zahl)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
Kommentare
SCHUND & SCHMUTZ
ACHTUNG!
Ihr Computer ist eingeschaltet!
Sie sind mit dem Internet verbunden!
Hier werden SESSIONS und COOKIES verwendet!
Die Inhalte dieser Website könnten Sie verunsichern!

MACHT IHNEN DAS ANGST?

WOLLEN SIE DAS WIRKLICH?

DENKEN SIE GRÜNDLICH
DARÜBER NACH!